Adresse: Kirchplatz 4, 84092 Bayerbach, Tel: 08774 / 254 Fax: 08774 / 91 02 38
Adresse: Kirchplatz 4, 84092 Bayerbach, Tel: 08774 / 254 Fax: 08774 / 91 02 38

Herzlich Willkommen bei den

Tannenzapfen Schützen aus Penk

Trainingsschießen:

Immer Mittwoch ab 18.30 Uhr

Jeder der Interesse hat ist ab 12 Jahren Herzlich Willkommen

Im Vereinslokal Gasthaus Steinberger in Penk

 

 

!!!Wichtige Terminänderung!!!

Das Endschießen wird auf den 10.06.2017 verschoben.

 

 

 

Ergebnisse Jugendfernwettkampf auf Gauebene

Ergebnisse des Jugendfernwettkampf im Labergau als PDF

mit den 8 erfolgreichen Teilnehmern aus Penk

JFWK 2017 Ergebnisse Labergau.pdf
Adobe Acrobat Dokument 635.6 KB

Penker Schützen Meister in (fast) allen Klassen

Penk I und II machen es den Pistoleros nach und holen sich jeweils die Meisterschaft

Letzten Freitag stand der letzte Rundenwettkampf der Saison für die Luftgewehrschützen im Labergau an und diesen wird man bei den Penkern so schnell nicht vergessen. 

 

Die Penker erste durfte zu Hause gegen Laberweinting I antreten und hätte mit einer Niederlage noch auf den zweiten Platz zurückfallen können. Die Schützen der ersten behielten aber die Nerven und setzten sich mit einem  1503 zu 1478 Sieg durch. Somit ist Penk I mit einem Pünktchen Vorsprung Meister der Gauliga II. Die Mannschaft mit Michael Hopfensperger, Klaus Eichmeier, Robl  Carina und Hüttenkofer Maria steigt somit nach 10 Jahren Abstinenz wieder in die höchste Klasse im Labergau , die Gauoberliga auf. Beste Schützin des Abends war Carina Robl mit 380 Ringen. Michael Hopfensperger ist mit durchschnittlich 380,80 Ringen bester Schütze in der Einzelwertung der Gauliga II.

 

Noch etwas spannender ging es bei der Penker zweiten zu. Penk II traf auf Platz zwei liegend im Herzschlagfinale der C-Klasse I auf den Spitzenreiter aus Zaitzkofen. Die beiden Kontrahenten schenkten sich nicht´s doch am Ende konnte sich Penk II mit einem irrsinnigem 1108 zu 1093 Sieg gegen Zaitzkofen V durchsetzen. Somit ist die zweite punktgleich mit Zaitzkofen, jedoch mit dem besseren Ringschnitt Meister der C-Klasse I und steigt vier Jahre nach dem Abstieg wieder in die B-Klasse auf.  Mit 1108 Ringen schoss die Mannschaft um Manuel Ramsauer, Dominik Mittermeier, Theo Eisenried und Mathias Prückl nebenbei  neuen Vereinsrekord in der 30 Schuss Serie.  Bester Schütze des Abends war Dominik Mittermeier mit 282 Ringen. Mit durchschnittlich 278,8 Ringen ist Dominik Mittermeier bester Schütze der C-Klasse I knapp gefolgt von Manuel Ramsauer der mit 276,1 Ringen drittbester Schütze ist. 

 

Bei der Penker dritten war der Saisonabschluss leider weniger erfolgreich. Zu Gast in Ettenkofen musste man sich klar mit 1062 zu 994 Ringen gegen Ettenkofen V geschlagen geben. Penk III beendet die Saison somit auf dem fünften und damit letzten Platz der D-Klasse I. Bester Penker Schütze war Hauner Hermann mit 256 Ringen.

 

Bei Penk IV standen die Chancen gegen den Meister der E-Klasse I aus Ettenkofen leider auch nicht besser. Trotz einer 1054 zu 995 Niederlage steht Penk IV in der Abschlusstabelle  aber auf dem zweiten Platz der E-Klasse I. Mit 275 Ringen war Uwe Pietzavka bester Penker an diesem Abend.  

 

Bereits vorige Woche konnten die Penker Pistoleros die Meisterschaft in der A-Klasse I der Pistolenschützen endgültig klar machen. Mit einem klaren 1046 zu 966 Auswärtssieg gegen Mallersdorf II ist ihnen der erste Platz nicht mehr zu nehmen. Um den Aufstieg in die Gauliga zu erreichen müssen die Pistoleros den besseren Ringschnitt der beiden A-Klassenmeister in der gesamten Saison erreichen. Dies können sie mit einer einigermaßen normalen Leistung diesen Freitag im letzten Wettkampf Auswärts gegen Jellenkofen klar machen und eine fast perfekte Saison für Penk abschließen.

 

zu den Ergebnissen ..........

!!! Pistoleros sind Meister der A-Klasse II 2016/17 !!!

Bereits vorletzte Woche Freitag hatten die Penker Pistolenschützen den achten von gesamt zehn Rundenwettkämpfen zu Hause gegen Laberweinting III zu bestreiten.

Mit einem klaren 1042 zu 962 Sieg konnten die Pistolenschützen nach zwei zweiten Plätzen in den letzten beiden Jahren nun vorzeitig die Meisterschaft und somit den Aufstieg in die Gauliga klar machen.

Die bisher ungeschlagene Penker Mannschaft darf nun quasi noch zwei Ehrenrunden drehen und kann den Wettkampf am Freitag Auswärts gegen Mallersdorf II und in zwei Wochen gegen Jellenkofen ruhig angehen lassen. Bester Penker war Michael Hopfensperger mit 268 Ringen. 

Die Schützen aus Penk
Die Schützen aus Penk