Adresse: Kirchplatz 4, 84092 Bayerbach, Tel: 08774 / 254 Fax: 08774 / 91 02 38
Adresse: Kirchplatz 4, 84092 Bayerbach, Tel: 08774 / 254 Fax: 08774 / 91 02 38

Herzlich Willkommen bei den

Tannenzapfen Schützen aus Penk

Trainingsschießen:

Immer Mittwochs und Freitags ab 19 Uhr

Im Gasthaus Steinberger in Penk

 

 

Bald geht´s wieder los !

die Termine und die Gruppeneinteilung für die Saison 2016/17 stehen

RWK-Termine_LG+LP_16-17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 14.5 KB
RWK-Termine_LG+LP_16-17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 14.5 KB
Gruppeneinteilung_LP-SP_16-17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 15.9 KB

Tannenzapfen Penk Ehren neue Vereinsmeister, den Schützenkönig 2016 und blicken auf eine erfolgreiche Saison 2015/16 zurück

v.l.n.r   2. SK. Maria Hüttenkofer,  1. Schützenkönig Klaus Eichmeier , 3. SK. Thomas Hetzenecker
v.l.n.r 2. SK. Maria Hüttenkofer, 1. Schützenkönig Klaus Eichmeier , 3. SK. Thomas Hetzenecker

Am letzten Samstag, den 04.06.2016, wurde im Gasthaus Steinberger in Penk beim „Endschießen“ der Tannenzapfen Schützen durch den ersten Schützenmeister Michael Hopfensperger auf die Geschehnisse der Saison 2015/16 zurück geblickt. Als Höhepunkte des Abends standen wieder die Ehrungen des diesjährigen Schützenkönigs und der Vereinsmeister an.

 

Dieses Jahr konnte sich im Kampf um die Schützenkette Klaus Eichmeier mit einem 48,4 Teiler durchsetzen. Er konnte zuletzt 2013 den Titel des Schützenkönigs erringen. Den zweiten Platz holte sich, wie schon auch letztes Jahr Maria Hüttenkofer mit einem 64,7 Teiler. Thomas Hetzenecker wurde nur knapp dahinter mit einem 68,0 Teiler dritter. 

v.l.n.r. 1. Vereinsmeister Luftpistole, Michael Hopfensperger, 2. VM LP Robert Bergmüller, 2. VM LG, Maria Hüttenkofer, Thomas Hetzenecker, 1. Vereinsmeister Luftgewehr, Dominik Mittermeier
v.l.n.r. 1. Vereinsmeister Luftpistole, Michael Hopfensperger, 2. VM LP Robert Bergmüller, 2. VM LG, Maria Hüttenkofer, Thomas Hetzenecker, 1. Vereinsmeister Luftgewehr, Dominik Mittermeier

Den Titel des Vereinsmeisters bei den Luftgewehrschützen konnte sich dieses Jahr zum ersten mal Dominik Mittermeier sichern. Die letztjährige Siegerin Maria Hüttenkofer wurde 2016 zweite knapp vor dem drittplatzierten Klaus Eichmeier. Das schönste „Blattl“, bei der in Ring/Teiler Wertung gewerteten Vereinsmeisterschaft, schoss Theo Eisenried mit einem 8,3 Teiler.

Zum ersten mal wurde in dieser Saison auch eine Vereinsmeisterschaft bei den Pistolenschützen ausgefochten. Hier konnte sich der erste Schützenmeister der Penker selbst durchsetzen. Er darf sich als erster Vereinsmeister der Pistolenschützen auf den wunderschönen Wanderpokal verewigen, den Robert Bergmüller dem Verein beim Endschießen gespendet hat. Die Vorstandschaft möchte sich an dieser Stelle bei Ihm noch mal recht Herzlich bedanken. Robert Bergmüller wurde selber zweiter vor Dominik Mittermeier auf Platz drei.

In der abgelaufenen Saison 2015/16 im Labergau können die Penker auf sehr gute Ergebnisse zurück blicken. Wenn es auch am Ende leider für keine Mannschaft für eine Meisterschaft gereicht hatte.

 

Angefangen bei den Luftpistolenschützen die in ihrer dritten Saison zum zweiten mal hintereinander einem hervorragenden zweiten Platz in der A-Klasse II erreichten. Die Pistoleros scheitern wie im Jahr zuvor nur knapp, mit einer Niederlage im letzten Rundenwettkampf am Aufstieg. Bester Penker Schütze über die gesamte Saison hin gesehen war Michael Hopfensperger mit im Schnitt 262,5 Ringen knapp vor Robert Bergmüller mit 260,8 Ringen. Die beiden belegten Platz zwei und drei in der Gesamtwertung der A-Klasse II.

 

Bei den Luftgewehrschützen konnte Penk I nach einer spannenden Saison punktgleich mit dem zweitplatzierten und dem besten Mannschaftsschnitt den dritten Platz der Gauliga I erreichen. Bester Penker war hier mit im Schnitt 379,9 Ringen wie schon die letzten drei Jahre zuvor Michael Hopfensperger. Er erreichte hiermit Platz vier in der Gauliga I.

 

Die Penker zweite erkämpfte sich nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Rückrunde einen vierten Platz in der C-Klasse II. Mit etwas mehr Glück hätte es auch hier Fast zum zweiten Platz gereicht da der dritt,- und zweitplatzierte nur einen Sieg vor Penk II in der Abschlusstabelle liegen. Beste Penkerin war mit 278,5 Ringen im Durchschnitt Julia Hüttenkofer. Sie konnte als Aushilfsschützin leider nicht die nötige Anzahl an Wettkämpfen für die Wertung der Ligabesten absolvieren.

 

Die Penker dritte konnte nach dem Aufstieg in die D-Klasse aus der letzten Saison einen fulminanten Start hinlegen. Mit sieben Siegen in Folge lagen Sie bis zum letzten Wettkampftag auf dem ersten Platz in der D-Klasse IV und scheiterten zum Schluss mit nur einer Niederlage am Durchmarsch in die C-Klasse. Am Ende wird Penk III punktgleich mit dem Meister aus Holztraubach zweiter. Julia Hüttenkofer ist mit durchschnittlich 277,5 Ringen mit Abstand die beste Schützin in der D-Klasse IV. Maria Hüttenkofer hatte sogar im Schnitt 278,6 Ringe scheiterte aber auch an der Anzahl an Wettkämpfen.

 

Bei der Penker vierten verlief der Saisonverlauf ähnlich. Man startet zwar mit einer Niederlage in die Saison konnte sich aber danach mit einer Siegesserie bis auf Platz zwei vor Kämpfen und scheiterte nur knapp mit einer Niederlage am vorletzten Wettkampftag an der Meisterschaft in der E-Klasse IV. Bester Penker war hier Hermann Hauner mit 260,86 Ringen und belegte somit Platz vier in der Wertung der Ligabesten. Dominik Mittermeier erreichte durchschnittlich 271,0 Ringe viel aber aus der Wertung weil er ab der Winterpause in der zweiten Mannschaft aushelfen musste.

Die Penker Schützen scheiterten zwar bei drei Mannschaften nur knapp am Aufstieg können aber auf eine sehr erfolgreiche Saison 2015/16 zurück sehen und auf eine noch erfolgreichere Saison 16/17 hoffen.

 

 

Robert Bergmüller bei der EM-Qualig im  Armbrustschießen
Robert Bergmüller bei der EM-Qualig im Armbrustschießen

 

 

Außerhalb des normalen Saisonverlaufes konnten die Penker Schützen ebenfalls mit guten Ergebnissen Glänzen. Bergmüller Robert und Michael Hofpensperger errangen in der Gaumeisterschaft des Labergaus mit 380 und 379 Ringen Platz vier und fünf in der Luftgewehr Herrenklasse. Manuel Ramsauer belegte mit 355 Ringen und machte somit den Gaumeistertitel in der Herrenklasse mit der Mannschaft perfekt. Mit den guten Einzelergebnissen konnten sich Robert Bergmüller und Michael Hopfensperger für die Bezirksmeisterschaft Niederbayern qualifizieren. Bei dieser erreichte Robert Bergmüller mit 388 Ringen einen hervorragenden fünften Platz und darf mit diesem Ergebnis zur bayrischen Meisterschaft nach München fahren. Der Verein freut sich auf ein gutes Ergebnis und wünscht Robert viel Glück. 

Die Schützen aus Penk
Die Schützen aus Penk